Links
Termine
Schrauberecke
Besucherzähler
MP3-Player

Get the Flash Player to see this player.

Bauanleitung für eine Heckablage

 

Begeben wir uns an die Erstellung der neuen Hutablage. Es sollte aber gesagt werden dass das orginale Sonnenrollo nicht weiter benutzt werden kann.
Zur Hilfe kann man sich die alte Hutablage nehmen und diese als Vorlage für die neue nehmen. Ich lege die Hutablage auf die vorhandene MDF -Platte und übertrage die Umrisse darauf.

Es sollte bedacht werden das die Rücksitzgurtautomaten abmontiert werden müssen. Außerdem sollten Aussparungen für die Gurtautomaten in der neuen Hutablage vorhanden sein.

hutablage.jpg

 


Da die Hutablage nicht beim ersten mal passen wird ist ein wenig Arbeit notwenig, sprich Sägen und Feilen, bis diese vernünftig passt. Bitte beachtet die Verkleidungen an den C-Säulen. Bei einem genauen Sitz werden diese jedoch nicht beschädigt. Nach einem 100% Sitz der neuen Ablage sollte das Hutablagenblech von unnötigen alten Boxenkabeln befreit werden. Ein säubern sollte eigentlich selbstverständlich sein. Das Hutablagenblech sollte des weiteren mit Schaumstoff, mittlerer Dicke ausgelegt werden.
Rechts und links der Gurtautomatenaussparung befestigen wir auf der Ablage, die zwei Winkel. Diese Winkel dienen hinterher der Befestigung an dem Rücksitzbankblech.

Je nach Boxentyp sollten jetzt die Bohrungen der Löcher ausgesägt werde. Um nicht allzu viel an den orginalen Boxenbohrungen des Bleches zu verändern, sollte bei einem 3-Wegen System der Tieftöner über der orginalen Bohrung liegen. Bei mir ließ es sich nicht vermeiden die Bohrungen ein wenig zu vergrößern, damit der Boxenkorb/Magnet vernünftig Luft bekommt (Hinweis: Bitte auf tragende Teile aufpassen!!)
Für Mittel/Hochton brauchte ich keine zusätzlichen Aussparungen an dem Blech vornehmen, da diese genügend Zwischenraum hatten, um mit eingebaut zu werden.

Die Anordnung die ich vorgenommen habe kann man hier auf diesem Bild sehen.

boxenbild.jpg


Wir legen die fertig ausgeschnittene Hutablage auf zwei Böcke. Auf die Hutablage legen wir nun unseren Schaumstoff. Damit der Schaumstoff während der Arbeit nicht verrutscht takkern wir es rechts und links auf der Hutablage fest. Nun kann man mit einem scharfen Messer die Konturen nachfahren und die vorhandenen Boxenbohrungen ausschneiden. Es gibt zwei Möglichkeiten den Schaumstoff auf der Ablage zu befestigen. Einmal wird es sauber angetakkert oder man nimmt sich einen Schaumstoffkleber.

Als nächstes nehmen wir unseren Lederbezug. Es ist für diese Arbeit hilfreich sich einen zweiten Mann zu besorgen, da der Bezug mit großer Kraft gezogen werden muss.
Der Bezug wird nun über die Ablage gelegt. Das komplette wird dann umgedreht, so dass man die Unterseite vor sich hat. Ich würde empfehlen zuerst mit den Seiten anzufangen die am kürzesten sind. Also, rechts und links. Weil ein eventuelles Nachziehen oder Bearbeiten auf den langen Seiten besser geht als auf den kurzen. Der Bezug sollte ausreichend Überlänge an jeder Seite haben. Die erste Seite wird sauber und gerade auf der Unterseite befestigt. Danach nehmen wir uns eine Lange Seite die wir genauso behandeln. Jetzt wird es so langsam unangenehmer. Es entstehen Falten an den Ecken die unschön aussehen. Denen kann man entgegenwirken, in dem man die Falten einschneidet und der zweite Mann, an den "Zipfeln" zieht und diese dann festtakkert.
Das verhält sich bei den anderen beiden Seiten genauso, dabei ist es wichtig mit sehr viel Spannung den Bezug zu Befestigen. Darum ist der zweite Mann wichtig, damit man sich selber nur auf das Befestigen konzentrieren kann. Leder ist bis zur einer bestimmten Grenze dehnbar und dieses sollte vorsichtig auch ausgenutzt werden. Die Reste die hinterher überstehen, werden selbstverständlich abgeschnitten.

So, dass schaut ja schon einmal ganz gut aus. Unsere Vorderseite ist jetzt schön anzuschauen. Nur fehlen die Löcher für die Boxen. Bei der großen Spannung die der Bezug jetzt hat, ist es leicht die Löcher der Boxen mit einem kleinen Teppichmesser auszuschneiden. Es sollte ein Rand gelassen werden, die dem der Löcher des Schaumstoffes und der Ablage, um mind. 5cm übersteht.
Nur nicht zuviel ausschneiden, da sonst die ganze Arbeit des Bespannens, umsonst war.
Nun wird es spannend. Mittel- und Hochtonlautsprecher werden mit ausreichend langen Holzschrauben auf der Ablage befestigt. Es kann unter Umständen schwierig werden, da sich die Schrauben auch durch den Schaumstoff drehen müssen. Aber mit ein wenig erhöhtem Druck, wird dieses auch gelingen.
Der Tieftonlautsprecher wird nur in das vorhandene Loch gelegt, nicht aber im ausgebauten Zustand der Ablage, festgeschraubt. Die Boxenkabel müssen an den Boxen der Hutablage schon angeschlossen sein.

Die Gurtautomaten werden in der Zwischenzeit wieder montiert.
Wenn man jetzt alles richtig gemacht hat, nehmen wir die Ablage mit zwei Mann und bauen sie ein. Jetzt sieht man warum der Tieftonlautsprecher nicht festgeschraubt werden durfte. Man hat nur einen gewissen Winkel zum Einbauen der Ablage. Ich denke mal es werden so 10-15 grad sein. Die größte Schwierigkeit dürfte darin bestehen, die komplette Ablage über die Gurtautomaten zu bekommen. Aber es funktioniert, wenn vorher genau gemessen und dementsprechend ausgesägt wurde.
Die losen Tieftonlautsprecher können nun auf der Ablage im eingebauten Zustand festgeschraubt werden. Ich empfehle hier einen Winkelschraubendreher oder einen Kreuzknubbel, da die Heckscheibe die Handlungsfreiheit ein wenig einschränkt.

[ Besucher-Statistiken *beta* ]